Sanierung Hochbehälter Wechsetsweiler

Beim Hochbehälter Wechsetsweiler stand die umfangreiche Sanierung des Bauwerks sowie der elektrisch und hydraulischen Installation an.

Der Behälter wurde freigelegt, um die Decken und Wände neu abzudichten und zu dämmen. Auf der Behälterdecke und auf dem oberen Abschnitt der Wände ist eine zusätzliche Dämmung und Abdichtung hergestellt worden, um den Tauwasserananfall zu minimieren.

Die alten Lüftungstürme wurden abgebrochen und alle Aussparungen verschlossen und abgedichtet. Die neue Be- und Entlüftung erfolgt über eine Luftfiltereinheit.

Zur Verbesserung der Einsicht in die Wasserkammer wurde der "innere Ring" der Wasserkammern abgebrochen, sodass eine große Wasserkammer geschaffen wurde. Während der Reinigung bzw. sonstiger Ausfallzeiten steht im Hochbehälter Zogenweiler eine Druckerhöhungsanlage bereit. Zum Lastabtrag, als Ersatz für den inneren Ring, sind Stützen aus Edelstahl eingebaut worden. Um die Zugänglichkeit in die Wasserkammer zu verbessern, wurde das Podest mit einer Drucktür ausgestattet und eine neue Edelstahltreppe eingebaut.

Die Betoninstandsetzung umfasste die gesamten Innenflächen der Wasserkammer. Die Decke ist mit einer gleichmäßig ausgebildeten Tropfenstruktur versehen worden.

Die gesamte hydraulische Installation wurde auf den Stand der Technik gebracht und in Edelstahl V4A erneuert. Die elektrische Installation wurde einschließlich der Fernwirkanbindung komplett neu hergestellt.

Eckdaten:


Auftraggeber:
Wasserversorgungsverband Schussen-Rotachtal

Ansprechpartner:
Herr Schneider

Maßnahmen:
Sanierung Hochbehälter Wechsetsweiler

Aufgaben:
LPH 1-3, 5-9, örtliche Bauüberwachung

Baujahr:
2016 - 2017

Größe:
Volumen Behälter: 560 m³, Sanierung Decke, Wände Boden: 500 m²