Ein ehemaliges Geschäftshaus in Ravesnburg wird für die Nutzung einer Bankfiliale um- und ausgebaut. Hierzu werden in einem ersten Schritt alle alten Einbauten und Verkleidungen der ehemaligen Nutzer auf allen vier Ebenen rückgebaut, um dann die bestehende Bausubstanz wieder fachgerecht für die neue Nutzung auszubauen.

Im Eingangsbereich im Erdgeschoss entsteht eine SB-Zone mit 24h-Zugang, sowie Ausgabeschalter und Kunden-Beratungsplätze. In den Obergeschossen sind mehrere Büros und Besprechungsplätze geplant. Es wurde für das gesamte Gebäude ein neues Brandschutzkonzept ausgearbeitet, welches unter anderem die Ausbildung eines abgeschlossenen notwendigen Treppenhauses und den Einbau einer Brandmeldeanlage vorsieht.